Faszination Bauen

spielerisch lernen

keine Angst vor Dreck macht viel Spaß

Angebot für Kinder 8-12 Jahre

Ferien für Kinder

8-12 Jahre

Ferien für Kinder

Wünsche werden wahr

Dein Date

Dein Date

BuGa HN 2019

Berti mobil

Berti mobil
Sinn und Unsinn des Spiels

Sinn und Unsinn des Spiels

  • Wie fühlt sich ein Kanalrohr an?
  • Kann ich einen Bagger bedienen?
  • Wie sieht der Blick durch ein Vermessungsinstrument aus?
  • Wo fließt das Wassser raus, wenn ich diese Kunststoffrohre zusammenstecke?
  • Wie passt das Beton-Verbund-Pflaster zusammen?

Die Bauschule bietet Spiel und Spaß für Kinder von 8-12 Jahren. In fünf Stationen werden dabei Themen rund um den baulichen Alltag kennengelernt. Dabei darf man schon mal dreckig werden, aber das macht insgesamt viel Freude! Natürlich gehört das Bauvesper zu dem Erlebnis dazu. Auch ein Baustellenbesuch und der Mini-Bagger können nach Vorabgespäch ergänzt werden.

er-fühlen und er-leben wie viel Spaß das Bauen macht

er-fühlen und er-leben wie viel Spaß das Bauen macht

Michaela Rommel Bauschule | Kalkulation | Marketing, Schneider Öhringen

was Betreuer und Erziehungsberechtigte interessiert

Nach diesem unterhaltsamen Tag haben die Kinder ein Gefühl, ob ihnen die handwerkliche Beschäftigung Freude macht. Für die Bedienung des kraftvollen Baggers ist feinmotorisches Gespür notwendig. Der Betreuer erkennt beim ersten Baggergriff, ob der Jugendliche Freude an den Maschinen haben wird.

Lerninhalte:

  • Arbeitssicherheit und persönliche Schutzausrüstung kennenlernen
  •  sicher im Baustellenbetrieb bewegen
  • Ablauf einer Baustelle erkennen mit der logischen Folge der Prozesse der Bauleistungserstellung
  • Vermessungstechnik anwenden: Gefälle, Strecke und alternative Messmethoden üben
  • Dokumentieren und kontrollieren einschließlich beschreiben durch Skizzen
  • Materialkunde mineralische und bituminöse Baustoffe

Pädagogik:

Die Kinder erarbeiten sich an fünf Stationen Wissen rund um das Bauen. Dabei üben sie ihre körperlichen Fähigkeiten und erweitern ihre Erfahrungen. Sie werden zur Selbständigkeit angeleitet und lernen sich als Team außerhalb des schulischen Alltags kennen. Ihre Sensorik wird an moderierten Fühlrohren geschult.


spüren wo meine berufliche Zukunft hingeht

Angebot für Jugendliche ab 14 Jahren

von morgens bis abends auf der Baustelle

Ein Tag Praktikum

Start 6.45 Uhr auf dem Lagerplatz. Einsteigen in den Mannschaftstransporter zur Baustelle. Fremde Männer und Frauen, die morgens in großer Hektik viele Maschinen bewegen. Alles ist in Bewegung.

jetzt bewerben

Beurfsorientierung Realschule

BORS

Der mittlere Bildungsabschluss bringt Dir einen Einstieg in faszinierende Bauberufe. Die Berufsorientierung für die Realschulen ist eine super Möglichkeit, um unser Betriebsklima zu studieren. Vereinbare einen Termin mit Katrin Klaus oder nutze das Bewerbungsformular.

jetzt bewerben

authentisch informieren

eigene Stärken einbringen

Die Messe-Auftritte und Öffentlichkeitstermine machen die WEGBEREITER selbst. Die Azubis und die Fachkräfte gehen raus und beantworten die Fragen. Dadurch sind wir direkt dran an den Bedürfnissen unserer Zielgruppen. Unsere Erfahrungen tauschen wir in der Manöverkritik aus und entscheiden gemeinsam, wie die Veranstaltungen weiter gehen.

lerne die Wegbereiter Kultur selbst kennen

Praktikum jetzt vereinbaren

Passen die Wegbereiter zu Deinen Vorstellungen? Ist das nicht nur heisse Luft und "green washing"? Wie fühlt es sich an, als IHR WEGBEREITER im Einsatz zu sein?

Vereinbare ein Praktikum, um selbst kennenzulernen, ob Du IHR WEGBEREITER werden willst.

Kontakt:

  • Schneider Bau Heilbronn,  07943 9443-33
  • Schneider Öhringen,  07941 9126-16
  • Konrad Bau Lauda-Königshofen, 09343 6200-62

Messen und Informationstage

Deine Fragen

Termine

unterschiedliche Interessensgruppen verbinden

Projekte selbst planen und durchführen

homepage Jugend und Arbeit e.V.

Jugend und Arbeit e.V.

Projekte

Der ehrenamtliche Verein Jugend und Arbeit organisiert für Jugendgruppen konkrete Arbeitsprojekte. Der Verein möchte ....

  • Jugendlichen helfen zu erkennen, welche Bedeutung Arbeit als Lebensinhalt hat
  • Verbinden von Basiswissen hinsichtlich Naturwissenschaften, Gesellschaft, Geschichte
  • Er-fühlen und Er-leben von Zusammenhängen durch reale Arbeit;
  • Identifikation mit den hergestellten Produkten und Bauwerken;
  • Durchführung von konkreten, überschaubaren Projekten unter fachmännischer und sozialpädagogischer Anleitung;
  • Planung, Durchführung und finanzielle Abbildung der Projekte durch die Jugendlichen.

 

Weg bereiten

Ausbildung

Karriere machen

Karriere

Spaß am Bauen

Bauschule